Wir leben den Graz Marathon

Der Marathon in Graz stellt für Tri Styria jedes Jahr eine besondere Herausforderung sowohl in sportlicher, als auch organisatorischer Hinsicht dar. Abseits der Marathon-Rekordjagden in Wien und Chicago, drückten unsere Vereinsmitglieder dem steirischen Laufhighlight an unterschiedlichsten Fronten ihren Stempel auf:

Den Auftakt machten am Samstag unsere Triathlon-Youngsters beim Junior Marathon und City Run 5.0. Es war unglaublich zu sehen, wie unsere Kids die Bewerbe über 3 und 5 Kilometer dominierten und sogar alle (erwachsenen) Laufspezialisten hinter sich ließen. Wir sind schon sehr gespannt, was sich hier in den nächsten Jahren noch entwickeln wird.

Nach einer langen (Hawaii-)Nacht mit wenig Schlaf standen am Sonntag schließlich die Marathon-Klassiker am Programm. Bereits um 8 Uhr waren unsere unzähligen Helfer eifrig dabei die Labestationen beim Kunsthaus und im Ziel vorzubereiten. Stressige Stunden mit der Versorgung vieler durstiger Athleten sollten folgen. Eine weitere Abordnung rückte mit ihren Rädern aus, um als Führungsradfahrer für einen reibungslosen Ablauf des Events zu sorgen. Wir können unseren Mitgliedern gar nicht oft genug für ihre Hilfsbereitschaft an diesem Wochenende danken!

Als Vorbereitung für ihren nächsten Marathon in Valencia mit dem Ziel Olympiaqualifikation, stellte sich mit Eva Wutti unser großes Aushängeschild an die Startlinie des Halbmarathons. Nach zu schnellem Beginn und folgenden muskulären Problemen, schaute für sie am Ende trotzdem ein grandioser 2. Gesamtrang heraus – angesichts der hohen Trainingsvorbelastung der letzten Wochen ein weiterer guter Schritt Richtung Tokio 2020. 

Mit zwei weiteren Top 10 Platzierungen im Marathon und Viertelmarathon wurde unser starkes Vereinsergebnis abgerundet.

 

Besondere Leistungen unserer Läufer am Wochenende:

ODLO Junior Marathon 3km:

1. Raphaël Dolinschek (U14)

1. Fritz Bleckmann (U16)

City Run 5.0:

1. Siméon Dolinschek 

3. Jan Alb

Viertelmarathon:

5. Markus Kaufmann

Halbmarathon:

2. Eva Wutti

Marathon:

10. Philipp Dossi

 

Alle Ergebnisse

 

M.S.