Tristyria Trikids wieder bärenstark beim Swim and Run Südstadt

Am Sonntag hieß es bereits sehr früh „Tagwache“ für Yara, Fritz, Jan, Elias, Simi und mich. Unsere liebe Betreuerin Dani verzichtete dafür, dass sie uns begleiten durfte, sogar auf ihr Sonntagsfrühstück und startete mit uns pünktlich um 07.00 Uhr in Richtung Südstadt.

Nach einer kurzen Jause in der Kantine ging es direkt zur Wettkampfbesprechung und zum Einschwimmen. 

Auf der 50 m Bahn fand der Bewerb ab 10.30 Uhr statt. Yara war die erste, die ihre 400 m in einer Zeit von 5:41 absolvierte und somit auch die Bestplatzierte in unsere Gruppe war. Darauf folgten Jan und ich, sowie Simi, Fritz und Elias. 

Nach einer kurzen Verschnaufpause ging es zur 400 m Laufbahn, wo das „Jagdrennen“ begann. Unsere Yara durfte auch da wieder als erste an den Start. Der Gegenwind hat uns alle sehr geplagt. Trotzdem gab es wieder eine Sensation in der Geschichte von TRI STYRIA: 

Simi katapultierte sich mit seinem Lauf nach seinem 14. Platz beim Schwimmen auf den 3. Platz, mit einer sensationellen Pace von 3:16. Jetzt nur mal zum Vergleich: In Wien fand am gleichen Tag der Marathon statt. Der beste Österreicher, der damit für einen neuen österreichischen Rekord gesorgt hat, hatte eine Pace von 3:05. Viel fehlt also nicht mehr, Simi 😉

Auf dem Nachhauseweg gab es dann noch eine gesunde Stärkung beim McDonalds. 

 

Bericht: Alexander Steiner