Tri Styria Kids bei der ÖM

Bereits am Freitag ging es los nach Niederösterreich. Somit konnten wir uns die Rennstrecke schon
einmal anschauen und die Startnummer abholen, um den Wettkampfstag ein bisschen ruhiger zu
starten.
Und nun war es soweit. Schon kurz vor sechs Uhr mussten wir raus aus den Betten und aßen
zusammen das Frühstück.
Die ersten unseres Vereins hatten schon um 8:30 Start. Kurz danach starteten Vanessa Lengheimer,
Yara Sifferlinger und Fritz Bleckman der sich den zweit besten Platz in seinem Jahrgang sicherte und
8er in seiner Altersklasse wurde, aber auch Elias Ridisser der nachdem er sehr lange nicht trainieren
hat können leider nur den letzten Platz erreichte.
Später starteten ich (Simeon Dolinschek), und Alexander Steiner. Als ich im Ziel ankam sah mich ein
Mitglied des „TRI AUSTRIA´S “ an und lachte, denn ich hatte einen wunderschönen Bart aus
Kettenöl, denn ich bei meinem Radsturz gleich nach der ersten Wechselzone bekam.
Als letztes waren unsere Jüngsten Raphael Dolinschek und Lisa-Marie Grubmüller, die so wie die
meisten anderen zufrieden waren mit ihrer Leistung.
Danach ging der ganze Wettkampfstress von neu los, denn acht aus der Steiermark starteten in zwei
verschieden Teams, bei der Bundesstaffel. Es war sehr schwierig noch einmal alles zu geben nach
einem Wettkampf, aber es war verdammt lustig.
Am Nachmittag schauten wir uns ein bisschen den Wettkampf der Erwachsenen an, dort ging es
beim Start viel wilder zu als bei meinem Wettkampf und David Zechmeier war mitten drin, aber
schaffte es bis vors Ziel, doch dann flog er hin weil er nach seinem Zielsprint nicht mehr abbremsen
konnte.
Am Tag darauf schwammen wir noch einmal im Wallsee und machten uns auf den Weg zurück nach
Graz und machten einem wunderschönem Wochenende eine Ende.

 

Bericht von Simeon Dolinschek