Olympischer Marathon: Eva Wutti will 2020 nach Tokio

Eva Wutti (SU TRI STYRIA) hat sich mit ihren Siegen bei den Ironman-Triathlonrennen in Klagenfurt, Kopenhagen, Barcelona, Zell am See u.s.w. einen Namen als Spitzenathletin gemacht. Da die Triathlon-Langdistanz nicht olympisch ist, geht sie neue Wege, da sie unbedingt, wie alle großen Sportlerinnen, an  Olympischen Spielen teilnehmen will. Eva, die seit 9 Jahren SU TRI STYRIA-Mitglied ist, konzentriert sich ab sofort aufs Laufen und peilt beim Vienna City Marathon die Qualizeit für die Marathon-WM von unter 2:37 h an. „Im Rahmen meiner Ironmanrennen bin ich nach 3,8 km im Wasser, 180 km Radfahren und bei meist großer Hitze den Marathon in 2:52-55 Stunden gelaufen. 2018 versuchte ich mich erstmals am klassischen, isoliert gelaufenen Marathon in Wien. Dabei haben 2:37:59 herausgeschaut. “ Für die Olympianorm, die noch nicht fixiert ist, wird die 29-jährige, unter 2:35 h laufen müssen. Die Experten der sportwissenschaftlichen und sportmedizinischen Untersuchungsstelle (SpowiMed) der SPORTUNION Steiermark stellen der Ausnahmeathletin nach ersten Tests ein hervorragendes Zeugnis aus.

Training: Tri Styria Obmann Herwig Reupichler macht Eva schnelle Beine

Eva wird, wie die meisten unserer Tri Styria-Vereinsmitglieder, von den SpowiMed-Experten der SPORTUNION im Sportpark-Hüttenbrennergasse auf Herz und Nieren untersucht und betreut. Mit den für Sportler notwendigen Maßnahmen wie  Leistungsdiagnostik, Physiotherapie, Athletiktraining, Laufanalyse, etc. wird Eva zur "Olympiareife" als Athletin geformt. Für die sportwissenschaftliche Trainingsplanung fungiert der SU TRI STYRIA-Obmann Herwig Reupichler himself. Bei Evas langjährigen Vertrauten laufen die Fäden des SpowiMed-Teams zusammen. "Eva ist eine fleißige Trainiererin, talentiert und hoch professionell eingestellt. Stimmt die Gesundheit, hat sie auf alle Fälle das Potential Österreich und natürlich auch Su Tri Styria bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio 2020 würdig zu vertreten.", ist Herwig überzeugt.

Alle Infos zu den SpowiMed- Leistungen zu Sportwissenschaft, Medizin, Physiotherapie, Ernährung und Psychologie finden Sie unter http://www.sportunion-steiermark.at/spowimed/

FOTO: GEPA, Hans Oberländer