Sieg für Eva Wutti beim IM Barcelona

Eva zeigt wieder stark auf am internationalen Parkett
Titelfoto und Bericht vom FINISHER-Magazin

Die Hauptstadt Kataloniens scheint ein guter Boden für Eva Wutti zu sein. Sie holt nach der Challenge 2013 ihren zweiten Sieg in Folge bei der Erstaustragung des Ironman Barcelona. Mit einer Endzeit von flinken 8:49:21 etablierte sich Wutti zunehmend in der Weltspitze und distanzierte Camilla Pedersen (DEN), welche auf Rang 2 landete, um neun Minuten. Hervorragende Vierte wurde die Grazerin Elisabeth Gruber, die mit einer Zeit von 9:15:35 ihre Ambitionen, sich als Profi die Hawaii-Qualifikation 2015 zu sichern, unterstrich.

Bei den Herren triumphierten die beiden Spanier Clemente Alonso McKernan vor Miquel Blanchiert Tinte. Dritter wurde der Deutsche Konstantin Bachor mit einer Zeit von 8:09:42. Bester Österreicher wurde Markus Lichtenegger auf Rang 34 und mit einer Zeit von 8:56:57.

Alle Ergebnisse unter: www.ironman.com

Photocredit: getty images/Ironman Europe

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar