Grazer Halbmarathon

Sonntag, 22.03.15, 11 Uhr, leicht bewölkt, 10-12°C, es war angerichtet- perfektes Laufwetter!

20 tapfere Tristyriatöre nutzen die Gelegentheit, über die Distanzen von 7km, 14km und 21km einen Formcheck zu absolvieren und um persönliche Bestzeiten und Stockerlplätze zu kämpfen.

Racebericht von Andreas Zissler

Nach einem vom Umfang her etwas zu intensiven letzten Trainingsmonat ging ich mit nicht allzu großen Erwartungen in den Wettkampf. Meine bisherige Bestzeit von 1:34:27 wollte ich aber doch unbedingt unterbieten. Vor dem Start habe ich mir noch einmal eingeimpft nicht zu schnell zu starten… Natürlich hatte ich nach dem Startschuss meinen Vorsatz aber sofort vergessen. Die ersten 3 Kilometer (4:04/4:09/4:12) waren deutlich zu schnell. Meinen Wettkampfplan habe ich dennoch gleich umgeworfen und mir gedacht: “Heute packst du sogar die 1h:30!!! Nachdem es mir aber sogar in der ersten Runde schon etwas schwer gefallen ist, das 1h30 Tempo (4:16/km) zu halten, setzte dann doch noch die Vernunft ein und ich bin etwas langsamer gelaufen. Von Kilometer 9-13 habe ich mir dann überlegt, ob ich ein Gel aufgrund der Belastung überhaupt “riskieren” soll. Hab mich dann bei Kilometer 14 doch dazu entschieden, wodurch die Kilometer 15-17 langsamer wurden, ich danach aber die letzten Kilometer in ~4:23 laufen konnte.

Mit meiner Endzeit von 1:31:35 Sekunden bin ich sehr zufrieden. Mehr war einfach nicht drinnen. Bei einem Durchschnittspuls von 188 (meine anaerobe Schwelle liegt bei 179) habe ich mich völlig ausbelastet.

VIELEN DANK an die Vereinsmitglieder (Angi, Konny, Lukas, Nicky, Kandutschini, Robinho etc.) die mich/uns so tatkräftig angefeuert haben- Wahnsinn welche Stimmung ihr gemacht habt!!! Das hat wirklich geholfen!!! Und eins ist klar: die 1:30 werden auch noch fallen…

 

Herren (21km):

1. Gruber Robert 1:09:30

2. Merl Robert 1:11:42

3. Aigner Philipp 1:11:47

64. Falgenhauer Markus 1:24:57 (22. M30)

80. Mautner Anton 1:26:08 (28. M30)

95. Schwaiger Michael 1: 27: 23 (25. M20)

106. Gruber Christoph 1:28:06 (29. M20)

135. Holzmann Thomas 1:30:01 (34. M20)

152. Zissler Andreas 1:31:34 (53. M30)

165. Rappold Martin 1:32:15 (58. M30)

389. Wagner Emil 1:47:38 (130. M30)

 

Damen (21km):

1. Hochegger Maria 1:20:03

2. Helfenschneider-Ofner Simone 1:25:11

3. Hiden Monika 1:26:04

17. Rudmann Michaela 1:41:29 (3. W50)

 

Herren (14km):

1. Lichtenegger Markus 48:23

2. Kumpusch Vinzenz 48:57

3. Schöggl Christian 49:55

23. Lenger Philipp 1:00:05

43. Michl Georg 1:04:30

127. Jezt Michael 1:24:02

 

Damen (14km):

1. Lipp Lisa 1:01:42

2. List Sabine 1:06:07

3. Kehrer Valentina 1:08:52

 

Herren (7km):

1. Kügerl Michael 23:19

2. Kapfensteiner Hans-Peter 23:23

3. Singer Michael 23:34 (3. M Allg.)

4. Haas Christian 23:46 (4. M Allg.)

19. Krump Christoph 27:04 (17. M Allg.)

22. Schlag Gregor 28:12 (3. M U20)

25 Höfler Marco 28:38 (1. M U18)

27. Grossauer Rene 31:26 (31. M Allg.)

 

Damen (7km):

1. Wöhri Sophia 27:11

2. Krampl Nathalie 28:06

3. Koberg Susanne 28:44

4. Meister Jacqueline 29:03 (3. W Allg.)

Alle Ergebnisse HIER

 

AM