Frühlingsgefühle beim Grazer Crosslauf

Die Nachwuchsarbeit in unserem Verein trägt erste Früchte! Unter der Obhut von Trainerin Niki Stoilova rennen beim ersten Crosslauf der Saison gleich drei Mädls der neuen Trainingsgruppe „HIB-Graz“ aufs Podest. In 18:42 Minuten über die an Höhenmeter reiche 4-Kilometerstrecke im und um das USZ-Gelände Rosenhain, gewann Julia Noll souverän ihre Altersklasse vor SU TRI STYRIA-Kollegin Paula Kicker. Im Vergleich dazu: Triathlon Staatsmeisterin Romana Slavinec benötigte dafür 16:47 Minuten, der Rückstand hielt sich also durchaus in Grenzen! Ein tolles Rennen lieferte Tamara Streibl (3. U-20), die ebenfalls zum ersten Mal für die Sportunion TRI STYRIA an den Start ging.

Das Training der Gymnasiastinnen zahlt sich aus. „Einmal pro Woche trainieren wir Lauftechnik und Intervalle auf der Laufbahn, einmal wird gemeinsam geschwommen,“ so die strenge Trainerin Niki Stoilova. Zusätzlich trainieren die Mädchen eigenständig Ausdauer und polisportiv im allgemeinen Sportzweig der HIB-Liebenau.

Schnellste SU TRI STYRIA-Athletin an diesem Frühlingstag im Jänner war die wieselflinke Julia Hofer, die in starken 18:15 Minuten Zweite in der W-35 wurde.

U-23-Wintertriathlon-Kaderathlet Michi Singer war einmal mehr schnellster „Tristyriatör“. Er spulte die 4 km Crosslauf in 14:36 herunter und wurde im ausgesprochen starken Starterfeld Achter.

Über die 8,8 Kilometer wagten sich fünf grün-weiße Herren. Der wiedererstartkte Philipp Tichy rauschte in 33:51 Minuten durch den Gatsch und schlug im Feld der Crossläufer als 12 im Ziel an.

Alle Ergebnisse findet ihr HIER

Hier geht es zu den FOTOS!

h.r.