Eva Wutti greift beim Vienna City Marathon nach EM-Quali: 2:37:00 Stunden

Eva Wutti, vierfache Ironman Gewinnerin (u.a. zwei Mal IM Klagenfurt) setzt einen neuen Kariereschritt: "Es hat mich schon lange gereizt, einen richtig schnellen Marathon zu laufen. Nach meiner Schwangerschaft und dem anschließenden Stillen hab ich ein ideales Gewicht fürs Laufen erreicht. Das will ich nun nutzten!", schmunzelt die 28 Jährige Mutter der zweijährigen Kiki.

"Mein Fokus bleibt aber am Triathlon. Ich hab schon vermehrt Laufen trainiert, allerdings nur zwei Wochen reines Lauftraining gemacht. Dabei ging es mir um die spezifische muskuläre Ermüdung, die in einem isolierten Marathon sicherlich anders ist als bei einem Ironman."

Das Ziel in Wien lautet sub 2:37:00 zu laufen, das würde das EM-Limit bedeuten. Die Leichtathletik Europameisterschaft findet heuer im August in Berlin statt. Eva will sich, falls sie sich qualifiziert, erst den "Schlachtplan" für ihre Saisonplanung zurechtschmieden. Ironman Austria, Ironman Frankfurt, Ironman Hawaii und dazwischen die LA-EM, lassen einem schon beim Lesen der Events die Schweißperlen auf die Stirn treiben.

"Das Fernziel den Marathon bei den Olympischen Spielen in Tokio 2020 zu laufen schwebt in meinem Hinterkopf, ist aber noch nicht konkret. Das hängt natürlich auch mit der Sponsorensituation zusammen, denn ich muss ja vom Sport auch leben können.", lässt Eva an ihren Profisportlerinnen-Gedanken teilhaben.

Michi Singer - der Hase. Herwig Reupichler - der Treiber.

Der frischgebackene steirische Meister im Crossduathlon stellt sich seiner Vereinskollegin Eva Wutti als Pacemaker vulgo "Hase" zur Verfügung. Michi, der eine HM-PB von 12:58 zu Buche stehen hat,  ist heuer extra fürs Projekt "VCM2018"  in Wels einen Halbmarathon, leider bei widrigsten winterlichen Bedingungen, in flotten 1:14:43 gelaufen.  "Ziel ist es, Michi bis Kilometer 30 die Pace von 3:38-40 min/km Eva vorlaufen zu lassen. Er soll ihr das Tempo vorgeben, ihr Windschatten geben und von Rempeleien beschützen. Jeden Meter den er Eva in der gewünschten Pace zum Ziel bringt ist ein gewonnener.!" erklärt Obmann Herwig Reupichler die SU TRI STYRIA-Taktik. Leider hat Michi eine Verkühlung erwischt, ist am Donnerstag noch im Bett gelegen. Das Schlimmste hat er aber hinter sich und sollte bis Sonntag früh topfit am Start stehen. Herwig selbst fungiert an diesem Wochenende als "guter Geist" und haltet Eva und ihren "Hasen" in Wien bei Laune. Während dem Wettkampf wird er im Begleitfahrzeug der schnellsten Österreicherin sitzen und Eva zum EM-Limit treiben.

Updates zu Evas Rennwochenende: FACEBOOK/tristyria

Vienna City Marathon, Start Sonntag 09:00 Uhr  LIVE:

TV: ORF 1, Sonntag ab 8:30 Uhr

Radio: Ö3

Social Media: HIER

Presseanfragen: Herwig Reupichler Fon: 066460613376 Mail: herwig@tristyria.at

hr.