Eva Wutti will beim Wienmarathon EM-Limit laufen

Hier der von sport.orf.at übernommene Artikel von der Jagd auf das Em-Limit:

"Die bisher als Triathletin erfolgreiche Kärntnerin Eva Wutti unternimmt am 22. April beim Vienna City Marathon (VCM) ihren ersten ernsthaften Versuch über die 42,195-km-Laufdistanz. Die 29-Jährige will dabei das Limit von 2:37 Stunden für die Leichtathletik-EM im Sommer in Berlin schaffen. So schnell ist seit 2010 mit Ausnahme von ÖLV-Rekordhalterin Andrea Mayr keine Österreicherin gelaufen.

Triathletin Eva Wutti

APA/EXPA/Lisa Steinthaler

„Ich freue mich riesig auf diese neue Herausforderung, und es ist eine große Motivation für mich. Es wird schwer, eine richtig harte Nummer. Marathon ist etwas, das jeder Triathlet einmal laufen möchte. In gewisser Weise ist der VCM ein Gradmesser für mich. Ich würde mich als Marathonneuling bezeichnen. Was auf mich zukommt, hat mit einem Ironman absolut nichts zu tun“, sagte Wutti, die Siegerin von vier Ironman-Triathlons.

Dennoch nimmt sich die derzeit mit ihrem Lebensgefährten in Jordanien lebende Mutter einer eineinhalbjährigen Tochter gleich 2:37 vor. „Als ich gesehen habe, dass das EM-Limit vielleicht ein realistisches Ziel sein kann, war das eine Extramotivation. Die Qualifikation ist ein großes Ziel. Ich will jedenfalls die Option für einen EM-Start haben“, meinte Wutti vor einem Halbmarathon-Testlauf am Sonntag in Wels. Dem Triathlon will sie aber trotzdem treu bleiben, ein Start bei der Ironman-WM im Oktober auf Hawaii sei nicht ausgeschlossen, so die WM-16. von 2015."

Teil des Projekts, dass von Beginn an von Herwig Reupichler und SU TRI STYRIA unterstützt wurde, ist auch die Vorbereitung beim Wels Halbmarathon. Dabei werden die beiden schnellen SU TRI STYRIA Athleten Michi Singer und Christian Almer die Pace vorgeben.

Wir wünschen alles Gute am Weg zur Leichtathletik-EM! cn