„Nur für die Härtesten unter der Sonne“ so lautet der markige Leitspruch des traditionellen Red Bull-Events in Osttirol. Kurz umrissen: Es geht hart bergauf und härter bergab! Schon etliche Träume, aber auch Knochen barsten an der Herausforderung und den extremen Strecken die es in den Lienzer Dolomiten zu bezwingen gilt.



Eine Mannschaft besteht aus vier Athleten. Damen sind keine zugelassen, „Das wollen wir ihnen nicht antun“, so Organisatorlegende Werner Grissmann, ehemaliger Schialpinabfahrtsläufer. 

„SU TRI STYRIA“ schickt gemeinsam mit „be-active.at“ folgendes verwegenes Quartett ins Rennen:

Berglauf: 12 km, 2000 HM

Michael Singer, Lienzer Gämse, Teamkapitän:  ehem. Junioren-Berglaufnationalteamathlet, Weltmeister Wintertriathlon, Bronze Crosstriathlon, Sieger diverser Bergläufe und (Berg-)Triathlons. Er war es, der dem Team „Be Active I Tri Styria“ Leben eingehaucht hat.

Paragleiten: 1.700 HM talwärts, 2 hammerharte Lauf- sowie 2 Startpassagen unter Vollstrom

Sascha Aßmayr, Lienz, seit Kindheit an in der Luft daheim., wilder Hund:  8x Dolomitenmann-Finisher, 2018 Top-Resultat bei den Fliegern. 

Mountainbiken: 27 Kilometer, 1700 HM.  Das spezielle Extra dabei: 30min- Downhill mit durchschnittlich 26% Gefälle, teilweise über eine alpine Weltcupstrecke.

Herwig Reupichler, Dobl, aufgewachsen am Stollenreifen, Viech: Weltmeister Crosstriathlon, Europameister Wintertriathlon, Ironman-Hawaii-Triathlet. Kann auch bergab recht flott radfahren…

Kajak: 5 Km Wildwasserregatta mit Startsprung von Acht-Meter Brücke. Zielsprint mit geschultertem Boot, Laktatattentat pur!

Matic Tercelj, Maribor, Mr. Soca!: Gewinner mehrerer Extrem-Kajak-Rennen, 3x 3. Platz Weltmeisterschaft in Rafting


Berichterstattung: RedbullTV

www.dolomitenmann.com